Vortragsreihe im Wintersemester 2017/18

Talkrunde "Alternativen zum Lehramt"

Für viele Studierende ist Lehrer/in der Traumberuf – doch nicht immer führt ein Bachelor oder Master of Education in die Schule. Manche Studierende sehen sich aufgrund schlechter Rahmenbedingungen gezwungen, Alternativen zu suchen, weil es beispielsweise für ihre Fächerkombination wenig Bedarf gibt. Andere wiederum stellen während des Studiums oder bei einem Schulpraktikum fest, dass sie eine falsche Berufswahl getroffen haben. Für beide Zielgruppen ist es wichtig, sich rechtzeitig berufliche Alternativen bewusst zu werden – am besten noch während des Studiums, um eventuell noch erforderliche Zusatzqualifikationen erwerben zu können.

Die Talkrunde gibt einen Einblick, welche Alternativen von interessanten Diskutanten/Diskutantinnen gewählt wurden.

Moderation: Herr Dr. Frank Wittig (SWR)

Datum, Zeit und Ort: Donnerstag, 23. November 2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Alte Mensa, Atrium

Berufseinstieg für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen

Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen stehen oft vor der Herausforderung, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu benennen und darzustellen. Warum sind Sie als Amerikanist die ideale Besetzung für eine Stelle in einer PR-Abteilung? Und warum sind Sie als Soziologin für die Tätigkeit in einer Personalvermittlung geeignet? Der Vortrag gibt Ihnen einen Überblick über wichtige Schritte im Bewerbungsprozess und Impulse zur Selbstdarstellung

Referent/innen: Magdalena Palka und Martin Becker, Career Service der JGU

Datum: Donnerstag, 02. November 2017, 16:00–18:00 Uhr

Veranstaltungsort: HS 10

 

Markt- und Sozialforschung - Berufseinstieg bei IFAK

Das IFAK Institut aus Taunusstein bietet als eines der größten deutschen Marktforschungsinstitute mit ca. 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedene Karrieremöglichkeiten - ganz besonders für Geistes- und Sozialwissenschaftler/Innen. Aber auch für Psychologen, Geographen, Statistiker, Wirtschaftsinformatiker oder BWLer. So stellen wir jährlich ca. vier Hochschulabsolventen ein und suchen mindestens 10 Praktikanten als Unterstützung für unsere Forschungsteams.

In der Markt- und Sozialforschung beschäftigen man sich mit allem, was die Menschen bewegt. Man analysieret ihre Einstellungen und Vorlieben, ihre Konsum- und Einkaufsgewohnheiten, ihr Reiseverhalten oder ihre Mediennutzung. Für einen guten Marktforscher gehören daher Neugier, Kreativität und analytisches Denkvermögen genauso zur Basisausstattung, wie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Der Vortrag informiert Sie, welche Einstiegsmöglichkeiten es ganz konkret 2017/18 bei IFAK gibt.

Datum: Dienstag, 07. November 2017, 16:00-18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Audi max.

 

 

Auslandsschulwesen

Sie können sich vorstellen für ein paar Jahre als Lehrerin oder Lehrer im Ausland zu unterrichten? Von A wie Arequipa bis Z wie Zagreb, von  Kua­la Lum­pur bis Kiew, von To­ron­to bis To­kio: weltweit warten spannende Arbeitsplätze auf Sie! Bereits unmittelbar nach dem Referendariat ist eine Vermittlung möglich.

Über 1200 Schulen, darunter 140 Deut­schen Aus­lands­schu­len, rund 25 Deutsch-Pro­fil-Schu­len so­wie  mehr als 1.100 ausgewählten na­tio­na­len Schu­len, die das Deut­sche Sprach­di­plom der Kul­tus­mi­nisterkonferenz anbieten, werden von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amtes und unter Mitwirkung der Bundesländer betreut. Rund 2000 von der ZfA vermittelte Lehrkräfte, Schulleiter und Fachberater arbeiten an den Schulen rund um den Globus.

Die Veranstaltung informiert  über Aufgabenbereiche, fachliche und persönliche Anforderungsprofile von Lehrkräften sowie über Bewerbungs-, Auswahl- und Vermittlungsverfahren, ihre Einsatz- und Verdienstmöglichkeiten im deutschen Auslandschulwesen ebenso  wie über die besonderen Lebens- und Arbeitsbedingungen an einer deutschen Schule im Ausland.

Referent: Reinhard Löchelt

Datum: Dienstag, 28. November 2017, 16:00–18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Audi max.

 

Anschreiben und Lebenslauf

Um mit einer Bewerbung erfolgreich zu sein, kommt es darauf an, das Interesse des Lesers zu wecken und ihm schnell zu zeigen, warum gerade Sie der richtige Kandidat/die richtige Kandidatin für den Job sind. Besonders wichtig dabei ist das gute Zusammenspiel von Lebenslauf und Anschreiben! Der Vortrag gibt Ihnen einen theoretischen Überblick über die wichtigen Schritte. Im Anschluss können individuell Termine zum Bewerbungsmappen-Check vereinbart werden.

Referentin: Sarah Kalifa, Career Service

Datum: Dienstag, 12. Dezember 2017, 16:00–18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Audi max.

 

 

Berufsfeld Umweltschutz - Wissenschaftsladen Bonn

Fachkräfte sind rar, auch im Arbeitsmarkt Umweltschutz. Und erstmals seit Jahren passen sich die Arbeitgeber dieser Mangelsituation sichtbar an.

Während die Arbeitgeber in den letzten Jahren trotz des sich abzeichnenden Fachkräfte-Mangels immer höhere Einstellungsanforderungen an ihre neuen Mitarbeiter stellten, gingen diese im Jahr 2011 deutlich herunter.  
Das ist ein Ergebnis der Untersuchung „Arbeitsmarkt Umweltschutz“, die der Informationsdienst Arbeitsmarkt Umweltschutz/Naturwissenschaften vorstellt. Grundlage der Arbeitsmarkt-Untersuchungen des Wissenschaftsladen Bonn ist eine Datenbasis von knapp 80.000 Stellenangeboten, in denen zwischen den Jahren 2001 und 2011 Arbeitskräfte im Umweltbereich gesucht wurden. „Insbesondere die geforderten Sekundärqualifikationen haben sich verringert“, sagt Krischan Ostenrath, Arbeitsmarktexperte des Wissenschaftsladens Bonn, der die Informationsdienste herausgibt. So wurden von den Bewerbern nicht mehr so häufig allgemeine oder spezifische Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse oder Teamfähigkeit verlangt wie noch in den Vorjahren, zeigt die Untersuchung. Auch an anderen Daten kann man den Fachkräftemangel in der Branche ablesen: 4 von 5 Stellenangebote – weit mehr als gesamtwirtschaftlich - sind unbefristet ausgeschrieben. 91 Prozent der Stellen wollen die Arbeitgeber als Vollzeit-Stellen vergeben, nur 9 Prozent in Teilzeit. Der Vortrag zeigt Ihnen auf, wie ein Berufseinstieg in dieses Berufsfeld gelingen kann.

Referent: Krishan Ostenrath

Datum: Dienstag, 09. Januar 2018, 16:00–18:00 Uhr 

Veranstaltungsort: Audi max.

 

 

Sales - Berufseinstieg bei SThree

SThree ist eine international agierende Personalberatung, welche sich auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften in Projektverträgen und Festanstellung spezialisiert hat.
SThree versteht sich als strategische Holding und ist mit mehreren Geschäftszweigen auf dem Markt vertreten. Sie beraten in den Brachen IT, Pharma, Banking, Sales, Engineering und Accounting.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es inzwischen mehr als 500 Mitarbeiter in 17 Büros. SThree verfügt über ein einzigartiges Einstiegsprogramm, wodurch vor allem Hochschulabsolventen die Möglichkeit auf einen Karriereeinstieg bieten.
Durch die vertriebsorientierte Kultur können Sie Ihre Karriereleiter selbst bestimmen und entsprechend schnell aufsteigen.

Datum: Di 16. Januar 2018, 16:00–18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Audi max.

 

 

Berufsfeld Kommunikation - ]init[ AG

Digitale Transformation – der digitale Wandel

Alles ist digital. Doch auch Sinnvoll? Die digitale Transformation ist die wichtigste Thematik in den nächsten 20 Jahren. ]init[ hat durch besondere Prozesse und die Digitalisierung eine Basis geschaffen, auf dessen sie jetzt aufbauen können. Kernfragen der digitalen Transformation sind:

      Wie stellt man den Menschen in den Mittelpunkt (User, Kunde)?
      Wie macht man sinnvoll aus Big Data -> Small Data?
      Wie verbindet man verschiedene digitale Ökosysteme?
      Was hat Social Media mit internen IT-Prozessen zu tun?

Außerdem zeigt der Vortrag Möglichkeiten eines Berufseinstiegs auf.

Datum: Donnerstag 25. Januar 2018, 16:00–18:00 Uhr 

Veranstaltungsort: HS 10