Soziologie

Neben hohen fachliches Anforderungen sind laut der Agentur für Arbeit die von Arbeitgeber an Soziologinnen und Soziologen am meisten geforderten Fähigkeiten: Erfahrung in Präsentation, Statistik, Empirischer Sozialforschung, Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus profitieren Soziologinnen und Soziologen von Berufserfahrung, Redaktionserfahrung und Demographiekenntnissen.

Bereiche, in denen häufig Absolventen eines Soziologie-Studiums gesucht werden, sind: Aus- und Weiterbildung, Forschung, Entwicklung, Allgemeine Verwaltung, Koordination, Marketing, Werbung, PR.

Interessante Arbeitsgebiete sind darüberhinaus : Bildungsinstitutionen, Statistische Ämter, Medien, Unternehmen (insbesondere Personalabteilungen), Verbände, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Markt- und Meinungsforschung, Qualitätssicherung.

Laut dem Berufsverband Deutscher Soziologinnen und Soziologen e.V. sind Absolventinnen und Absolventen eines soziologischen Studienganges vor allem in folgenden Branchen tätig (nach Zahl der beschäftigten SoziologInnen sortiert):

  • Wissenschaft

    - Hochschulen

    - Forschungseinrichtungen
  • Bildung, Gesundheit, Soziales
  • Verwaltung
  • Beratung, Markt- und Sozialforschung, Werbung
  • Gewerbe, Handel/Banken/Versicherungen
  • Kultur, Verlage, Medien
  • Verbände, Parteien, Kirchen
  • "sonstige" Dienstleistungen

Berufsfelder



Arbeitsmarkt




Literatur

In der Infothek der Zentralen Studienberatung stehen Ihnen Bücher zu verschiedenen Themen das Studium betreffend zur Verfügung, die Sie entweder vor Ort im Studierenden Service Center einsehen oder kurzfristig ausleihen können.