Selbstständigkeit im Nebenerwerb

Nicht selten bietet sich Studierenden die Möglichkeit, neben dem Studium Aufträge anzunehmen, um hierdurch nicht nur das eigene Einkommen aufzuverbessern, sondern sich im Besonderen auch darüber im Klaren zu werden, ob die Selbständigkeit später zum Vollerwerb ausgebaut wird. Wer eine solche Existenzgründung im Nebenerwerb plant, hat sich im Vorfeld mit einer Vielzahl an Fragen zu beschäftigen:

  • Wann liegt eine Existenzgründung im Nebenerwerb vor? Worauf muss ich als Existenzgründer/in achten?
  • Wie gründe ich in einem Freien Beruf? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Welche Besonderheiten gelten für Freiberufler?
  • Welche Rechtsform bietet sich an?
  • Gibt es öffentliche Fördermittel, die meine Existenzgründung erleichtern?
  • Welche steuerlichen Aspekte kommen auf mich zu?
  • Wie erstelle ich eine Rechnung?

All diese Fragen werden im Workshop „Selbständigkeit im Nebenerwerb“ beantwortet. Eine Fragerunde und individuelle Beratungstermine runden den Workshop ab und lassen keine Fragen offen. Die Studierenden sind herzlich eingeladen, erstellte Unternehmenskonzepte im Rahmen einer individuellen Beratung begutachten zu lassen.


Referentin: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller hat 2011 ihre eigene Rechtsanwaltskanzlei gegründet und
ist seit 2012 als Gründungsberaterin und Dozentin am Institut für
Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg tätig. Das IFB
führt seit mehr als 12 Jahren Beratungen für Gründerinnen und Gründern in Freien Berufen
durch und gehört heute zur führenden Beratungseinrichtung für Freie Berufe in
Deutschland. Ferner ist das IFB im Expertenforum des Bundesministeriums für Wirtschaft
und Technologie vertreten. Frau Eidmüller blickt auf eine Vielzahl an Beratungen zurück und
ist daher mit den Themen rund um die Selbständigkeit bestens vertraut.
Zielgruppe: Studierende der JGU
Teilnehmer/innen: 12
Termin: Mittwoch, 22. Oktober 2014, 10:00 bis 16:00 Uhr

 

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Gründungsbüro Mainz angeboten.