Stimmt die Stimme?

Training zur Ausdruckskraft der Sprechstimme

Wer kennt das nicht: die Stimme bricht, versagt, zittert, ist zu hoch, zu tief oder unverständlich?

Im Workshop erfahren Sie wie die Stimme „arbeitet“, warum sie das manchmal nicht tut und welche Abhilfen es gibt. Das Training ist ganzheitlich, sehr körperorientiert, denn beim Sprechen ist der Körper weitaus mehr beteiligt als man oft glaubt. Schon die Körperhaltung kann den Atmungsorganen die angemessene Freiheit geben oder sie eben behindern. Eine tiefe, alle Atmungsräume nutzende Sprechatmung ist Voraussetzung dafür, dass die Stimme an-schwingt.

Im nächsten Schritt verstärken wir die Stimme durch Resonanz. Wir finden nicht nur im Kopf, sondern im gesamten Brust- und Rückenbereich Resonanzräume, die die Stimme variabel und ausdrucksstark machen.

Sie benötigen bequeme Trainingskleidung und eine Unterlage (Matte/Handtuch), da viele Übungen auf dem Boden stattfinden.

Referentin: Heidi Puffer ist Stimm- und Sprechcoach. Sie hat Sprechwissenschaften studiert, 15 Jahre lang im Businessbereich gearbeitet und bildet seit 15Jahren Schauspieler an der bekannten Folkwang Universität der Künste aus. Sie hat im Auftrag des Henschel Verlags das Arbeitsbuch ABC des Sprechens geschrieben, das 2010 erschien. Frau Puffer gibt außerdem Einzeltrainings in ihrer Frankfurter Praxis.  
Zielgruppe: Studierende der JGU - Das Training ist für alle, die ihre Stimme besser nutzen und sie gesund erhalten möchten.
Teilnehmer/innen: 30
Termin:

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:00 bis 17:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich!