Assessment Center (Aufbaukurs)

Im Assessment Center (AC) zu überzeugen ist eine schwierige Herausforderung für Hochschulabsolvent/innen. Die Anforderungskriterien sind vielfältig. Erwünscht sind zum Beispiel Kreativität, Durchsetzungsvermögen, Stressresistenz, aber auch ein gutes Ausdrucksvermögen. Ein Assessment Center dauert in der Regel 1-2 Tage, an denen sich 6-12 Teilnehmer/innen verschiedenen Übungen stellen müssen. Dabei werden sie von geschulten Beobachter/innen nach zuvor fest gelegten Kriterien beurteilt. Um die Problemlösefähigkeit der Bewerber/innen in einer direkten Konkurrenzsituation zu vergleichen, greift man in Assessment Centern gerne auf folgende Aufgaben zurück:

  • Gruppendiskussion
  • Fallstudie
  • Rollenspiel (z.B. Verkaufs- oder Mitarbeitergespräch)
  • Selbstpräsentation
  • Postkorbübung
  • Interview

Ergänzt werden diese Übungen manchmal noch durch Persönlichkeitstests, Intelligenztests oder Leistungs- und Konzentrationstests. Auch kann die Überprüfung von Tischmanieren und Benimmregeln (z.B. das Pausenverhalten der Teilnehmer/innen) Bestandteil eines Assessment Centers sein. Erleben Sie zwei Tage in einer kleinen Gruppe, was Assessment Center konkret bedeutet und machen Sie wichtige berufsrelevante Selbsterfahrungen.

Referentin: Magdalena Palka, Studienberaterin der Zentralen Studienberatung;
Jenja Alsfeld, Hochschulteam der Agentur für Arbeit Mainz  
Zielgruppe: Studierende der JGU
Teilnehmer/innen: 12
Termin:

Dienstag 5. April und Mittwoch 6. April 2016, jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr

Eine Anmeldung ist zur Zeit nicht mehr möglich!
 

 

Die Veranstaltungen werden in Kooperation mit dem Hochschulteam der Agentur für Arbeit Mainz angeboten.