Bewerbung

 

Wenn Sie wissen, in welches Berufsfeld Sie einsteigen beziehungsweise in welchem Sie ein Praktikum absolvieren möchten, wird es Zeit für die Bewerbung.

Die Bewerbung ist ein Prozess aus mehreren Schritten, zu dem Sie auf unseren Seiten erste Informationen und Tipps finden. Darüber hinaus bieten wir Ihnen verschiedene Workshops oder individuelle Beratung an.

1. Mein Profil

Der Bewerbungsprozess sollte damit beginnen, dass Sie sich ausreichend Zeit nehmen, Ihr Profil zu reflektieren, was Sie gut können und was Sie als Mensch auszeichnet. So fällt es Ihnen leicht, passende Stelle zu identifizieren und zielgerichtete Bewerbungen zu schreiben.

2. Stellenausschreibungen finden

Stellenausschreibungen können Sie an vielen Stellen finden. Hier haben einige wichtige Quellen für Sie zusammengestellt.

3. Stellenausschreibungen lesen

Stellenausschreibungen haben eine eigene Sprache, die Sie lernen können. Hier haben wir einige Tipps zum besseren Verstehen zusammengetragen.

4. Anschreiben

Das Anschreiben ist Ihre Chance, das Interesse des Personalers zu wecken. Es ist keine ausformulierte Wiederholung Ihres Lebenslaufs, sondern bietet Ihnen die Möglichkeit, zu beschreiben, warum gerade Ihre Qualifikationen und Erfahrungen dem anvisierten Unternehmen weiterhelfen.

5. Lebenslauf

Der Lebenslauf hat ein bestimmtes Ziel, nämlich den Personaler davon zu überzeugen, Sie zum Vorstellungsgespräch einzuladen. Das tut er dann, wenn optisch ansprechend gestaltet ist und Sie glaubhaft machen, dass Sie die in der Ausschreibung beschriebenen Voraussetzungen erfüllen.

6. Zeugnisse

Neben Anschreiben und Lebenslauf gehören auch Abschluss- und Arbeitszeugnisse in Ihre Bewerbungsmappe. Dazu gehören mindestens das Abschlusszeugnis der Hochschule sowie für die angestrebte Stelle relevante Zeugnisse von Arbeitgebern. Beschränken Sie sich im Zweifelsfall auf das Wichtigste und erschlagen Sie den Adressaten nicht mit Papier.

Wenn Sie unsicher bezüglich der im Zeugnis verwendeten Formulierungen sind, finden Sie im Internet diverse Seiten, auf denen diese aufgeschlüsselt sind.

7. Initiativbewerbungen

Wenn Sie trotz intensiver Suche keine geeigneten Stellen finden oder Sie nur Absagen bekommen, sollten Sie sich auf den verdeckten Stellenmarkt konzentrieren und Initiativbewerbungen schreiben. Schätzungsweise 70% der Stellen werden nämlich nicht ausgeschrieben.

Der wichtigste Trick beim Schreiben von Initiativbewerbung ist es, genau zu wissen, auf welche Stelle mit welchen Tätigkeiten Sie sich bewerben wollen. Dies setzt eine intensive Recherche von ähnlichen Stellen voraus. Außerdem sollten Sie versuchen, so viele Informationen über den anvisierten Arbeitgeber zu bekommen wie möglich. So können Sie eine möglichst zielgerichtete Bewerbung verfassen, die bei Ihrem Gegenüber auf Interesse trifft.

8. Vorstellungsgespräch

Wenn Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurden, haben Sie schon eine große Hürde genommen. Nun geht es darum, Sie als Person kennenzulernen. Hierzu einige Tipps von uns:

  • Im Internet finden Sie diverse Sammlungen von häufigen Fragen und Standardantworten. Schauen Sie sich diese an und überlegen Sie sich authentische Antworten für Ihre eigene Person, die Sie auch glaubhaft vermitteln können.
    Üben Sie die Interviewsituation mit einer Freundin/einem Freund oder einem Familienmitglied.
  • Recherchieren Sie Informationen zum Unternehmen, zu Produkten und Dienstleistungen, Organisationsstruktur etc.
  • Es ist normal aufgeregt zu sein. Personaler/innen sind das gewohnt.
  • Das Gespräch findet auf Augenhöhe statt. Das heißt, auch Sie dürfen Fragen über das Unternehmen und die Arbeitskultur stellen.

In der Frühjahrs- und Herbstuniversität bieten wir Workshops zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche an. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne in einem individuellen Gespräch.

    9. Assessment Center

    Das Assessment Center ist ein Instrument zur Personalauswahl, bei dem acht bis zwölf Kandidatinnen und Kanditaten in einem ein- bis zweitägigen Auswahlprozess hinsichtlich ihrer persönlichen und fachlichen Kompetenzen getestet werden.

    Es lohnt sich, sich im Vorfeld über typische Übungen zu informieren. Dazu finden Sie im Internet viele Beispielübungen und Tipps. Dies hilft ihnen zu verstehen, welche Kompetenzen mit welcher Übung getestet werden. So können Sie eine passende Strategie entwickeln und vermeiden Stress in der Testsituation.

    In der Frühjahrs- und Herbstuniversität bieten wir Workshops zur Vorbereitung auf Assessment Center an.

    10. Bewerbungstrainings und Bewerbungsmappenchecks des Career Service

    Der Career Service unterstützt Sie durch verschiedene Angebote im Bewerbungsprozess:

    11. Bewerbungstrainings und Bewerbungsmappenchecks der Agentur für Arbeit Mainz

    Das Hochschulteam der Agentur für Arbeit Mainz bietet Ihnen sowohl Beratung als auch verschiedene Workshops rund um die Bewerbung an. Das Programm und weiteren Informationen finden Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit oder in der Semesterbroschüre.