Fähigkeiten & Stärken

Um die Entscheidung für eine berufliche Richtung zu treffen, ist es sinnvoll, die eigenen fachlichen und überfachlichen Fähigkeiten und die persönlichen Stärken zu erkennen und zu benennen. Daraus erschließen sich z.B. Bereiche, in denen Sie noch praktische Erfahrung für den Wunschberuf sammeln müssen – aber auch wertvolles Wissen darüber, welches (Arbeits-)Umfeld für Sie passend ist, für den Fall, dass Sie sich mit einem Praktikum noch orientieren möchten.
Das Wissen um diese Aspekte bildet die Basis für die berufliche Orientierung. Es kann Ihnen dabei helfen, eine sichere und individuell passende Entscheidung zu treffen und herauszufinden, welche praktischen Erfahrungen Sie noch/weiterhin machen möchten.

Betrachten Sie Ihre bisherige Biografie genau. Schreiben Sie möglichst alle Tätigkeiten auf, die für Sie in Ihrem bisherigen Leben wichtig waren und bei denen Sie etwas über sich erfahren haben. Das können Tätigkeiten sein, die bereits beendet sind und auch solche, die Sie nach wie vor ausüben. Um Ihnen bei der Reflexion zu helfen, finden Sie im Downlaod Center ein Arbeitsblatt.

Eine Aufteilung in folgende Bereiche kann hilfreich zur Orientierung sein:

  • Praxiserfahrungen (Ferienjobs, Nebenjobs, ehrenamtliches Engagement, Praktikum etc.)
  • eventuell auch Schule (Lieblingsfächer, besondere Erlebnisse wie Projekttage, Klassenfahrten, Lieblings-AG‘s wie Theater, Sport, berufsorientierende Veranstaltungen, Schulpraktikum… etc.)
  • eventuell auch Freizeit (Hobbys, Mitgliedschaft im Verein, ehrenamtliches Engagement etc.)

Tragen Sie den Zeitpunkt ein, das Thema der Tätigkeit oder die Aufgabe, schreiben Sie die Anforderungen auf und was Sie dabei über sich gelernt haben und benennen Sie die dabei eingesetzten und erworbenen Kompetenzen. Kompetenzen sind Fähigkeiten, die sie auch in anderen Kontexten und fremden Situationen anwenden können.

Zum Beispiel:

Zeit
Tätigkeit/Aufgaben Anforderungen: Was habe ich gemacht? Erkenntnis: Was habe ich dabei über mich gelernt?
Kompetenzen: Welche Fähigkeiten habe ich dabei eingesetzt? Welche Kompetenzen erworben?
SoSe 2015
Tutor
Tutorien für Erstsemester geleitet; Inhalte neu konzipiert und bestehende aufbereitet Ich kann Lehrende jetzt besser verstehen; 40 Teilnehmer sind zu viel, um vernünftig arbeiten zu können; vor Gruppen stehen macht mir Spaß  Selbstständig Gruppen anleiten, mit unterschiedlichen Statusgruppen kommunizieren, Konflikte lösen, didaktische Kompetenzen, im Team arbeiten 
Seit Sommer 2014 bis heute
Mitarbeit in meiner Gemeinde als Jugendleiter  Jungschar: Mini-Gruppe (6 – 10 Jahre) geleitet  Die Arbeit mit kleinen Kindern ist anstrengend, macht mir aber meist Spaß; ich trage viel Verantwortung, das ist nicht immer ganz einfach, aber spannend  Selbstständig Gruppen anleiten, Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit 
Sommer 2013
Sommerjob in Eisdiele  Eis und Getränke verkaufen, draußen bedienen, saubermachen, Kaffee zubereiten  Ein Kaffeevollautomat ist eine Wissenschaft für sich; manche Kunden sind sehr schwer zufrieden zu stellen; unter Druck kann ich ganz gut arbeiten  Kommunikationsfähigkeit, Freundlichkeit, Geduld, Belast-barkeit 
2013 bis heute
Mitglied im Unichor  Organisation von Ausflügen, Singen, Spenden beschaffen  Spenden sammeln, Verhandeln mit Sponsoren kann ich gut; ich habe Chor-Reisen organisiert, was mir viel Spaß gemacht hat; Singen bedeutet Entspannen  Fundraising; Menschen im Gespräch überzeugen; Organisationskompetenz; flexibel mit Menschen und Situationen umgehen; Atem- und Stimmtechnik