„Zukunft der Arbeit“

Fachtagung des Career Service

Mittwoch, 19. Februar 2020, 10:00–17:30 Uhr

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Alten Mensa

Digitalisierung, veränderte Arbeitsformen oder der Fachkräftemangel sind Themen, die auch die
Hochschulen beschäftigen.

Wie können wir den Herausforderungen wie aktuellen und zukünftigen Veränderungen des akademischen
Arbeitsmarktes, der Arbeitsbedingungen und geforderten Kompetenzen begegnen?

Die Tagung bietet ein Forum, um die verschiedenen Ansätze und Akteur*innen zu vernetzen, um
etablierte und erfolgreiche Formate kennenzulernen und darauf aufbauend neue Ideen zu entwickeln
und in die bestehende Arbeit zu integrieren.

> zur Anmeldung


Programm

Das Tagungsbüro befindet sich direkt in der Aula der Alten Mensa, hier findet die Registrierung statt. Bis zum Beginn der Tagung können Sie auch im dortigen Tagungscafé verweilen.

Eröffnung der Tagung durch den Vizepräsidenten für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Univ.-Prof. Dr. Stefan Müller-Stach

„Der Einfluss von Megatrends auf die Arbeitswelt von morgen“, Mirja Eckert, Institut für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ), Heidelberg mit anschließender Fragerunde

Herausforderungen und Chancen für Hochschulen

Themen:

  • Internationalisierung
    Catharina Breinlinger, FORTHEM-Allianz, Abteilung Internationales, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Service Learning
    Gudrun Bolduan, Competence & Career Center, Hochschule Rhein-Main
  • Gründen
    Gudrun Lantelme, Technische Universität Darmstadt, Referat Forschungstransfer
  • Data Literacy
    Prof. Dr. Karsten Lübke, FOM Hochschule für Oekonomie & Management, Hochschulbereich Wirtschaft & Management | Hochschulzentrum Dortmund insbesondere Wirtschaftsmathematik und Statistik

Kleine Snacks im Tagungscafé vor Ort in der Alten Mensa.

Arbeitsbedingungen

Diskutant*innen:

  • Nadine Nobile, Geschäftsführerin von CO:X (www.coplusx.de). Sie beschäftigt sich u.a. mit den Themen Führung und Zusammenarbeit, aber auch insbesondere mit New Pay.
  • Joachim Haupt, UDK Berlin (https://gwk.udk-berlin.de/personen/haupt/). Joachim Haupt arbeitet als Berater, Dozent und Forscher an Themen aus den Bereichen Organisation, Kommunikation und Zukunft. Als Experte für strategische Organisationskommunikation interessiert er sich dafür, wie Unternehmen ihre Beziehung zur Welt gestalten. Seine Spezialgebiete sind Leitbilder, Mission Statements und sinngetriebene Strategien.
  • Mathias Ihrig, Hochschule Darmstadt, Leiter der Studienberatung. In seiner Masterarbeit hat sich Mathias Ihrig mit Neuer Arbeit in der Öffentlichen Verwaltung auseinandergesetzt und hat langjährige Erfahrung in der Beratung von Studierenden und Absolvent/innen.
  • Kai Partenheimer, Gewerkschaftssekretär Deutscher Gewerkschaftsbund Rheinhessen - Nahe

Moderation: Merle Becker, Wertschatz Kommunikation

„Die neue Generation und ihre Vorbereitung auf die Arbeitswelt von morgen“

Sabine Plass, JobTeaser, München

Für alle Tagungsteilnehmer*innen, die möchten, ist ein gemeinsames Abendessen geplant (Selbstzahler*innen). Weitere Details in Kürze.

Moderation der Tagung: Merle Becker, Wertschatz Kommunikation

Organisatorische Hinweise

Die Tagung findet in der Alten Mensa, rechte Aula, auf dem Campus der JGU statt (orangefarbenes "H" auf dem Lageplan). Unter www.uni-mainz.de/118.php finden Sie Informationen zur Anreise auf den Campus.

Die Alte Mena verfügt über einen Treppenaufzug, über den der Veranstaltungsort barrierefrei zu erreichen ist. Möchten Sie diesen benutzen, teilen Sie uns das bitte vorher mit, damit wir sicherstellen können, dass er am Veranstaltungstag einsatzbereit ist.

Für die Teilnehmer*innen der Tagung ist ein Zimmerkontingent bis zum 31. Januar unter https://kontingent-link.info-mainz.de/link/index/66 reserviert.


> zur Anmeldung